MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Info: Medizin-TV, Internetfernsehen für Patienten und Fachpublikum
(veröffentlicht von Redaktion)

Spezial

www.medizin-tv.comDie Doc Advertising GmbH und Medizin-TV GmbH sind bei Strategie und Kommunikation strategische Partner. Medizin-TV.com bietet Patienten und Fachpublikum Internetfernsehen, MED-Magazin sorgt für die Verbreitung dieser Inhalte und Informationen im Internet.

Damit immer mehr Mediziner die Vorteile von Internet-TV kennenlernen und idealerweise bald einen eigenen TV-Kanal für ihre Patienten anbieten können, wurden von Medizin-TV und MED-Magazin.de Spezial-Angebote geschaffen.

Mehr zu Internet-TV bzw. seinen 130 deutschen und internationalen Medizin-TV-Sendern unter http://www.medizin-tv.com/.


Doc Advertising übernahm März/April 2005 die Presseaussendung für die 11. Jahrestagung der Deutschen Assoziation für Fuss und Sprunggelenk e.V. (D.A.F.) in Zusammenarbeit mit der Vereinigung für Kinderorthopädie, Medizin-TV.com konzipierte Fusskongress-tv.de (http://www.fusskongress-tv.de/).

Für monatlich 1.500 Euro können Kunden einen Sender für sechs Monate lang testen. Des Weiteren haben Ärzte und kleinere Praxen die Möglichkeit, einen Kompaktsender mit einer reduzierten Zahl an Beiträgen für 400 Euro monatlich zu erwerben. Eine Möglichkeit, Patienten im Wartezimmer zu informieren, bieten Walk-by-Terminals. Die Beiträge können dabei auch mit fachfremdem Material aufgelockert werden, so dass das Programm zugleich informativ und unterhaltsam ist. Die Bereitstellungskosten eines solchen Senders inklusive Hardware liegen je nach Programmauswahl bei monatlich etwa 150 bis 200 Euro.
Alle Angebote erhalten im Pressespiegel von MED-Magazin.de eine eigene Pressemeldung.

Medizin-TV.com:
130 deutsche und internationale Medizin-TV-Sender bietet die Medizin-TV GmbH bei Fernsehen für Patienten und Fachpublikum.

Mit einem eigenen Fernsehsender, der über IP-basierte Medien zu empfangen ist, können Kliniken, Ärzte, Apotheker und Pharmazeuten ihre Patienten über ein neues Medium zielgruppengerecht ansprechen und informieren. Der Betreiber von Medizin-TV.com, die zur ArtVoice-Gruppe gehörende Medizin-TV GmbH, vergibt hierfür Sendelizenzen, erstellt in Zusammenarbeit mit Ärzten die redaktionellen Beiträge und betreibt den Sender auf Wunsch über ihr Multistation-Portal Medizin-TV.com. Das gesamte Gesundheitsspektrum wird nach Fachrichtungen und Indikationen abgedeckt. Von Anästhesie bis Zahnheilkunde bietet Medizin-TV 130 TV.de-Domains für den deutschen und 130 TV.com-Domains für den internationalen Markt an, die mit Sendern besetzt werden können. Die angebotenen Geschäftsmodelle reichen von Walk-By-Terminals in Wartezimmern und günstigen Kompaktsendern für kleine Praxen über den Erwerb von Unterlizenzen auf Medizin-TV.com bis hin zu Sendern, die auf der Homepage des Kunden und nach seinen Corporate-Identity-Vorgaben erstellt werden.

Kongressveranstaltern bietet Medizin-TV die Möglichkeit, Kongresse aufzuzeichnen und sie anschließend dem Fachpublikum über das Medizin-TV-Portal oder einen eigenen Sender zur Verfügung zu stellen.

Die Medizin-TV GmbH aus Grünwald wurde 2002 von der ArtVoice-Gruppe gegründet und hat seitdem bereits mehrere IP-TV-Sender zu medizinischen Fachrichtungen und Indikationen aufgebaut. Der Großteil der Sender besteht seit knapp drei Jahren. Je nach Ausrichtung der Sender wenden sie sich zielgruppenspezifisch entweder an Patienten und andere Gesundheitsinteressierte oder an medizinisches Fachpublikum.

Die Sendungen werden über den weltweiten Standard des Internet-Protokolls (IP) ausgestrahlt und sind über alle IP-basierten Kanäle zu empfangen. Die Zuschauer benötigen lediglich einen Internet-Zugang. Neben dem laufenden Programm können sich die Zuschauer einzelne Beiträge auch gezielt über die On-Demand-Funktion ansehen.

Die Zugriffszahlen auf das gesamte Portal steigen laufend und liegen bereits bei über 15.000 im Monat. Auf reine Kongress-Sender wie Fusskongress-TV.de greift fast ausschließlich das Fachpublikum zu. Hier liegen die Zugriffszahlen nach den jeweiligen Veranstaltungen bei bis zu 5.000 im Monat. Sender von Arztpraxen und Kliniken dagegen werden vorwiegend von Patienten und Informationssuchenden zum Thema Gesundheit besucht. Ärzte und Kliniken, die ihre Patienten durch das Bewegtbild auf eine ganz neue Art und Weise ansprechen, erreichen über emotionale Beiträge mehr Aufmerksamkeit als mit herkömmlichen Medien. Sie haben dadurch auch die Möglichkeit, durch Nähe und Transparenz mehr Vertrauen aufzubauen. Patienten können sich so schon im Vorfeld umfassend über die Chancen und Risiken von verschiedenen Behandlungsmethoden informieren, wie zum Beispiel bei einer Augenoperation in einer Laserklinik in Istanbul.

Medizin-TV stellt 130 deutsche TV.de-Domains und 130 englische TV.com-Domains für den internationalen Markt zur Verfügung, die mit Sendern belegt werden können. Für monatlich 2.500 Euro können Ärzte, Praxen oder Kliniken ihren eigenen Sender betreiben. Darin abgedeckt sind die Sendelizenz, der Betrieb des Senders, der Traffic und die Bereitstellung von Software. Die Sender können in Form einer Unterlizenz auf dem Portal der Medizin-TV oder als eigene Sender über die Homepage der Kunden betrieben werden. Bei eigenen Sendern können die Kunden die Gestaltung nach ihren jeweiligen Corporate-Identity-Vorgaben vornehmen und eigene Inhalte im Angebot abbilden. Über die reine redaktionelle Berichterstattung hinaus können solche Sender auch als Plattform zur Selbstdarstellung dienen. Der Content kommt dabei entweder vom Kunden oder kann von Medizin-TV produziert werden. Um die redaktionellen Beiträge zu erstellen, steht der Medizin-TV zu jedem Sender ein wissenschaftlicher Berater zur Seite.

Über Medizin-TV.com:
Medizin-TV ist ein umfangreiches Fernsehnetz im Internet und berichtet über alle medizinischen Disziplinen in deutsch und englisch rund um die Uhr und weltweit. Das Angebot umfasst Neuigkeiten und Fachinformationen aus Gesundheit, Medizin, Wissenschaft und Technik, präsentiert von Ärzten und Kliniken, die auf dem jeweiligen Fachgebiet zu den Spezialisten zählen. Alle Angebote stehen in laufenden Programmen thematisch aufbereitet zur Verfügung. Darüber können einzelne Beiträge auch über On-Demand-TV abgerufen werden. So können sich Patienten auf den einzelnen Sendern schon vorab Informationen über Krankheitsbilder und die verschiedenen Behandlungsmethoden einholen.

Über ArtVoice:
Die ArtVoice-Gruppe ist Patentinhaber zur Abwicklung laufender Programme über IP-basierte Medien. Sie ist spezialisiert auf Entwicklung, Herstellung, Vermietung und Verkauf sowie den Betrieb IP-basierter TV-Sender. Unter IP-TV versteht man die Verbreitung von Fernsehinhalten über den weltweiten Standard des Internet-Protokolls (IP). Über IP-TV ausgestrahlte Sendungen können an jedem Ort der Welt und über verschiedene Geräte empfangen werden, egal ob über den herkömmlichen Fernseher, PC oder Laptop, Handy, PDA oder andere digitale Geräte. Mit der IP-TV-Technologie können Unternehmen, Verlage, Radiosender, Verbände, Parteien oder Privatpersonen eigene TV-Sender kostengünstig aufbauen und ihre Inhalte und Botschaften zielgruppengenau verbreiten.

Das Angebot der ArtVoice-Gruppe bietet ein breites Leistungsspektrum: vom 24/7-Einzelsender über die Multichannel-Station und das Multichannel-Portal bis hin zu POS-TV für Walk-by-Stationen. Aktuell gibt es in Deutschland bereits 220 IP-TV-Sender, darunter Unternehmenssender wie BMW-TV, Bayer-TV und SEAT-TV, Branchensender wie Filmguide-TV.com, Medizin-TV.com und Travelguide-TV.com, Spartensender wie Game-TV.com, Clip-TV.net, Fashionguide-TV.com und Musical-TV.com, Schulungssender wie Musikschul-TV.com und Tanzschul-TV.com sowie weitere Messe-, Sport- und Infotainment-Sender.













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS