MED-Magazin.de

Info

HomeProfilTippPartnerNewsPressForumNetMediaSpezialAngebotPraxen und KlinikenKontakt
 
Gesundheit: Deutschlands erster Reisekatalog für Kuren ist da
(veröffentlicht von Redaktion)

Pressespiegel


29.06.2011 | 09:50 Uhr Bonn (ots) - In diesen Wochen kommt in Deutschland erstmalig ein Katalog in die Reisebüros, der nicht die Reiseziele, sondern die Gesundheit in den Vordergrund stellt. Der neue Kurkatalog des Marktführers für Best Ager-Reisen, Mediplus, bündelt auf 100 Seiten Kuren und Präventionsreisen. Das Inhaltsverzeichnis unterteilt sich in acht medizinische Indikationen zu den Bereichen Haut und Herz über Muskulatur und Ernährung bis zu Stoffwechsel- und Atemwegserkrankungen.


Denn Urlaube, um mittels einer Kur wieder zu gesunden oder als Vorsorge den Körper zu stärken, werden im Zuge des demographischen Wandels immer häufiger gebucht. Dabei sind die Kuren und Präventionsreisen, die vorwiegend in Deutschland, Italien, Ungarn, aber auch in Indien und Israel angeboten werden, überraschend günstig: "Die Therapien und Anwendungen sind bereits im Reisepreis enthalten und werden von qualifizierten Kurärzten verordnet", so Mediplus-Geschäftsführer Ralf Baumbach. Auch deshalb sind für alle Reisen aus dem neuen Kurkatalog Zuschüsse der Krankenkassen möglich.

Gesellschaft betreibt persönliches Gesundheits-Management

Das Bundesministerium für Wirtschaft prognostiziert einen enormen Zuwachs an Gesundheitsreisen. Von 25 Prozent im Jahr 2011 soll der Anteil in den kommenden 20 Jahren auf 39 Prozent klettern. Der Anstieg erklärt sich nicht nur als Folge des demographischen Wandels. Neben dem Altersanstieg der Gesellschaft wachsen auch die beruflichen Anforderungen. Zusätzlich zu den bisher stark nachgefragten Wellness-Urlauben geht es deshalb künftig vermehrt um den Erhalt oder die Rückerlangung der Gesundheit. Ralf Baumbach: "In unserer Gesellschaft ergreifen mehr und mehr Menschen selbst die Initiative und betreiben ein persönliches Gesundheits-Management."

Gesetzesänderung: Kuren werden seltener verschrieben, Bedarf aber weiterhin vorhanden

Die Zahl der verordneten Kuren ist seit einer Gesetzesänderung im Jahr 1996/97 deutlich zurückgegangen. Bis dahin erstattete die Rentenversicherung (BFA) die Kurkosten, mittlerweile sind die Krankenkassen verantwortlich und der Zahl der Kurkliniken hat sich seitdem um 250 Einrichtungen reduziert. Das der Bedarf an Kuren und Gesundheitsreisen weiterhin groß ist, belegen die Umsätze in diesen Segmenten: Entstanden ist ein zweiter Gesundheitsmarkt, der alleine in Deutschland jährlich 68 Milliarden Euro umsetzt.

Kuren mit dem Partner

`Kurschatten´ ade: Denn die Kuren und Präventionsreisen aus dem neuen Kurkatalog bieten zu herkömmlichen Kurreisen einen wesentlichen Vorteil: Alle Angebote können gemeinsam mit einem Partner wahrgenommen werden. "So können Paare auch gemeinsam verreisen, wenn nur eine Person die Kuranwendungen in Anspruch nimmt", erläutert Ralf Baumbach. "Und es besteht auch die Möglichkeit, am gleichen Ort unterschiedliche Therapienangebote zu nutzen."

Krankenkassen gewähren Zuschuss

Viele Krankenkassen unterstützen die Leistungen mit Zuschüssen, die im Anschluss an die Kurreisen erstattet werden. Im neuen Kurkatalog von Mediplus wird die notwendige Abstimmung mit dem Hausarzt und der Krankenkasse detailliert erläutert. Hierzu wurde mit allen Gesundheitseinrichtungen des Kurkataloges eine Grundlage geschaffen: Mit ärztlicher Eingangsuntersuchung, qualifizierten Anwendungen und Therapien sowie einer abschließenden Bestätigung zur Kostenerstattung.

Reisebeispiel:

Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen
Ischia/Italien. 8 Tage Parco Hotel Villa Teresa, inkl. Flügen,
Halbpension, Eingangsuntersuchung und 14 Anwendungen, ab 779 Euro
 Pressekontakt:
JOHN WILL Kommunikation
Bremer Medienhaus
Schwachhauser Heerstr. 78
28209 Bremen

T +49 (0) 421. 333 98 28
F +49 (0) 421. 333 98 22
M +49 (0) 172. 54 54 880

mail@will-kommunikation.de
http://www.will-kommunikation.de/


Mit freundlicher Empfehlung von
MED-Magazin.de (http://www.medmagazin.de/)













vorheriger Beitrag | Beitrags-Übersicht | nächster Beitrag


 

     MED-Fernsehen


     MED-Verzeichnis


Arzt, Praxis oder Klinik

oder Region

oder Name (Arzt, Praxis bzw. Klinik)

     ICD-10


MED-Magazin, c/o showmedia - Kirchbergstr. 5a - 82449 Uffing am Staffelsee - Kontakt
Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.

Impressum

MED-Magazin GEOURL


© 2005-2015 system & design showmedia



Google PageRank 4/10 MED-Magazin Mobil MED-RSS2PDF MED-News-RSS